Die Märzenbecherwiesen im Polenztal sind über den Ort hinaus in der Region bekannt.

Der Ort Polenz wird erstmalig 1262 in den Akten erwähnt und erhielt seinen Namen vom gleichnamigen Dorfbach. „Poliza“ stammt aus dem Slawischen und bedeutet „Feldbach“. Im Niederdorf fließt die Polenz ins Polenztal. Hier kann man im Frühjahr bei einem Spaziergang die bekannten Märzenbächerwiesen bewundern. Heute ist Polenz ein Ortsteil von Neustadt in Sachsen.

Führungen im Gesindehaus Polenz

Wenn Sie Interesse an den Resten des ehemaligen Polenzer Rittergutes und am Festverein 750 Jahre Polenz haben, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Sehenswertes in Neustadt in Sachsen und der Region

Museen

Burgen und Schlösser

Freizeitmöglichkeiten

Weitere Aktivitäten

Regionale Sehenswürdigkeiten

Weitere Informationen erhalten Sie im Tourismus-Servicezentrum in der Neustadthalle.